Unsere Gesundheitschecks:

Wir möchten, dass Sie gesund bleiben. Darum messen wir wichtige Körperwerte in wenigen Minuten und beraten Sie auch kompetent, damit Sie Ihre Werte verbessern.

Blutdruckmessung

Blutzuckermessung

Cholesterinmessung

Körperfettmessung

Anmessen von Kompressionsstrümpfen

 

aktionsweise  Knochendichtemessung

                       Hauttypbestimmung

                       Venenmessung

                       Blutdruckmessgeräte-Eichung

Welches Blutzuckermessgerät ?   

Top Beratung aus Ihrer curadies-Apotheke

 

Blutzuckermessgeräte sind heutzutage kleine Technikwunder.

 

Sie messen den Nüchtern-Blutzuckerwert im Blut und geben für Diabetiker, Schwangere und Gesundheitsbewusste eine wichtige Richtschnur zur Vermeidung von Diabetes-Folgeschäden. Uhrzeit, Speicherfunktion, USB- oder Infrarotschnittstelle zum Computer, Erinnerungsfunktion durch Piepston sind oft inclusive.

 

Akzeptable Blutzuckerwerte liegen unter 100mg Blutzucker, oder 5,6 millimol.

Gemessen wird nach einem kleinen Pieks zumeist mit einem sich bildenden kleinen Blutstropfen aus der Fingerkuppe.

 

Wichtig ist, dass man vorher mit warmen Wasser die Hände gewaschen hat (das erhöht die Durchblutung der Finger).

In das handliche Blutzuckermessgerät wird der Teststreifen eingeführt, und schon ist das Gerät im Messmodus.

Der durch die Stechhilfe aus der Fingerbeere sich bildende Blutstropfen (nicht zu fest drücken, sonst wird das Ergebnis verfälscht) wird an die Spitze des aus dem Gerät herausragenden Streifens gehalten.

Die benötigte Blutmenge wird durch Kapillarkräfte von selbst eingezogen, und nach zumeist 5 Sekunden wird Ihnen der exakte Wert angezeigt.

 

Der Patient sollte 2 Stunden vorher keine Schmerzmittel wie Paracetamol, Acetylsalicylsäure, Metamizol oder auch Vitamin C zu sich genommen haben. Das würde sonst das Ergebnis verfälschen.

 

Dem insulinpflichtigen Diabetiker stehen 150 Teststreifen pro Monat zu, der Typ 2-Diabetiker bekommt die Teststreifen nur bei instabiler Zuckerlage oder Neueinstellung von der Krankenkasse erstattet.

 

Von besonderer Bedeutung ist, dass es seit kurzem keine Blutzuckermessgeräte mehr vom Arzt gibt.

 

Das Antikorruptionsgesetz sieht vor, dass der Patient z.B. in seine Vor-Ort-Apotheke geht und auf Rezept oder für einen erschwinglichen Betrag (zumeist unter 10 Euro) sich ein Geräte-Set inclusive Stechhilfe, 10 Teststreifen und praktischer Tasche holen kann.

 

Welche Geräte für den Patienten individuell am geeignetsten sind, sagen Ihnen Ihre wohnortnahen curadies-Apotheken gern !


Anrufen

E-Mail

Anfahrt